Beschreibung

Der Artemisin-Absinth-Komplex ist ein Produkt von Ethno Health bestehend aus einjährigem Beifuß, Wermutkraut, Stachelannone und Papaya-Samen.
Der Hauptbestandteil ist das Artemisin. Artemisin wird nach neusten Studien eine gute Wirkung in der additiven Krebstherapie zugeschrieben.
Artemisin ist ein sekundärer Pflanzenstoff, chemisch ein Sesquiterpen, der in den Blättern und Blüten des einjährigen Beifußes vorkommt.
Gerät Artemisin in Kontakt mit Eisen, kommt es zu einer chemischen Reaktion, durch die freie Radikale erzeugt werden, die eigentliche Waffe gegen Malariaparasiten.
Sie greifen die Zellen an, sehr radikal und vernichten so den Erreger. Krebszellen verbrauchen eine große Menge an Eisen.
An ihrer Oberlfläche befinden sich viele Transferrin-Rezeptoren. Dadurch können Krebszellen größere Mengen an Eisen aufnehmen. Die Rezeptoren binden die Eisenteilchen
und schleusen sie in das Zellinnere. Krebszellen werden mit so viel Eisen wie möglich versorgt.
Gibt man Artemisin hinzu, wird die gleiche Reaktion wie bei Malaria in Gang gesetzt.
Es kommt zu massiven Freisetzung von Sauerstoffradikalen in der Krebszelle, so dass die zu ihrem Untergang führen. Bestätigungen gibt es bei Befunden an Brustkrebszellkulturen.
Noch mehr sind die Tests bei Leukämiezellen hervorgestochen. Diese waren bereits nach acht Stunden völlig zerstört.

Eine Studie der Johns Hopkins University in Baltimore, über die im Science Mag berichtet wurde, belegt, dass Artemisin gemischt mit Eisen während eines Versuchs 98% aller im Test bereitgestellten Krebszellen zerstörte.
Die Vermischung von Artemisin mit Eisen, scheint der entscheidene Punkt zu sein.
Im gleichen Test, ohne Eisen, wurden nur 28% der Krebszellen abgetötet.

Indikationen: Masseansammlung im Körper, Tumore, bösartige Neubildungen, Krebserkrankungen,
Malaria und spezielle Infektionskrankheiten